Tap to unmute

Wie sich ukrainische Soldaten gegen Russlands Kamikaze-Drohnen wehren | DW Nachrichten

Sdílet
Vložit
  • čas přidán 1. 02. 2024
  • Drohnenangriffe sind für Soldaten im Ukrainekrieg eine der größten Gefahren. Störsender werden immer wichtiger, um sich vor den Angriffen aus der Luft zu schützen. Die Ukraine setzt dabei zunehmend auf Eigenentwicklungen.
    DW Deutsch Abonnieren: czcams.com/users/deutschew...
    Mehr Nachrichten unter: www.dw.com/de/
    DW in den Sozialen Medien:
    ►Facebook: / dw.german
    ►Twitter: / dw_deutsch
    ►Instagram: / dwnews
    #Ukraine #Russland #Drohnen

Komentáře • 12

  • @MasterExploder2007
    @MasterExploder2007 Před 18 dny +3

    Mir kommt bei diesem Thema immer Schrotflinten wie sie auch zum Tontaubenschießen benutzt werden, als vllt gutes und günstiges Abwehr mittel in den Kopf...

    • @1337fraggzb00N
      @1337fraggzb00N Před 17 dny +2

      Die sind bestenfalls bis 30 oder 40 Meter effektiv und dann streut die Schrotgarbe zu stark. Als letzte Option aber sicher keine schlechte Idee.

  • @hieristderkanalvomyoutuber5387

    Die Besten Ideen kommen immer von Ganz Besonderen Höhenlagen usw.
    🧙🏻‍♂️

  • @koelsche_jung
    @koelsche_jung Před 19 dny +6

    Oh man, dies ist ein sehr schwieriges Feld. Das Problem was sich da öffnet ist, das verschiedene Abwehrfrequenzen auch verschiedene Antennen brauchen. Man kann zwar Lamda halbieren oder vierteln, achteln usw. aber dies geht leider immer zu Lasten der Reichweite (und der Funkwellenkeule), rotierende Frequenzen hat eben auch Nachteile. Die sogenanten Phone-Jammer reichen da auch nicht aus, das sieht man am besten auf den russischen Panzern. Aber ich traue den ukrainischen Ingenieure aber zu, dieses Problem zu lösen oder mindestens zu minimieren!

    • @claudiusgothicus1568
      @claudiusgothicus1568 Před 18 dny

      Breitband-Mikrowellenverstärker wie Virkatoren tun den Job, keine Lambda-Antennen

    • @koelsche_jung
      @koelsche_jung Před 17 dny

      @@claudiusgothicus1568 Die Virkatoren werden für Gamma-Wellen benötigt und sind im Nutzen des Microwellenbereich (Funk) obsolet. Hier wäre ein EMP-Waffe (nicht Nuklear) eine bessere Lösung, aber auch hier spielt die Größe wieder eine Rolle. Bei einem Gewicht von über 30kg (Strahler und Energiequelle) ist sie für den einzelnen Soldaten nicht mehr händelbar. So, genug, ich habe keine Zeit hier noch tiefer auf dieses Thema einzugehen, aber zum Abschluß noch, in der Physik werden alle Antennen ihrer Strahlungsfähigkeit mit Lambda berechnet.

    • @claudiusgothicus1568
      @claudiusgothicus1568 Před 17 dny

      Vircator, 1-10GHz ist Mikrowellenbereich. Lambda ist in der Physik eine Wellenlänge, Keine Strahlungsfähigkeit. Wirkungsgrad und Richtfaktor sind da besser. Was obsolet ist und was nicht weiß ich nicht. Solche Detailfragen überlasse ich den Ingenieuren, wenn sie mal zwischen zwei Verkaufsterminen Zeit dafür haben.